Psychoakustik

Geräusche sind ein Teil des multi-sensorischen Produkterlebnisses und maßgeblich entscheidend für eine erfolgreiche Produktentwicklung. Warum? Sie geben augenblicklich Auskunft über die Qualität und den Zustand eines Produkts – dies ist der Höreindruck, der im Bestfall zur positiven Emotion wird. Die Verknüpfung zwischen abgestrahltem Schall und auditiver Wahrnehmung ist keineswegs zufällig. Sie unterliegt physikalischen Gesetzen und psychologischen Bedingungen.

Zur Erforschung dieses Prozesses gibt es eine eigene wissenschaftliche Disziplin, die ein Teilgebiet der Akustik und der Psychophysik ist: Die Psychoakustik. Wir bieten spezielle Analysen aus diesem Bereich an, um dem „richtigen“ Geräusch näher zu kommen. Diese Analysen untersuchen die Auswirkungen des physikalischen Reizes auf das menschliche Gehör und die damit entstehenden individuellen Empfindungen des Hörenden.

Wir können die akustische Qualität Ihres Produkts abbilden!

Im Rahmen der Psychoakustik beinhaltet unsere Analyse einen objektiven Vergleich und die anschließende Bewertung eines Produktgeräusches anhand von Kriterien wie Schärfe, Rauhigkeit oder Impuls- und Tonhaltigkeit. Diese mittlerweile z. T. standardisierten Parameter differenzieren Produktgeräusche häufig nicht in dem Maße wie erwartet. Unsere Erfahrung auf dem Gebiet der Psychoakustik erlaubt es uns, diese gezielt zu modifizieren und im Rahmen von Projekten weiterzuentwickeln, so dass sie den Wahrnehmungsraum Ihres Produkts abbilden und für das akustische Design nutzbar gemacht werden können.

Abgerundet wird dies von unserer Erfahrung und unserem Gespür, anhand bewährter Methoden Klänge hinsichtlich Wirkung sowie Wahrnehmung subjektiv einzuschätzen und ein qualitätssteigerndes Sound-Design für Ihr Produkt zu entwickeln.

>> Anfrage Psychoakustik & Produktdesign

Produkt Sound Design & angewandte Psychoakustik

Kopfhörer - Psychoakustik durch Jurytest
Jury-Tests im Schalllabor – Die Bestimmung des Status

Die Psychoakustik findet in vielen Bereichen Anwendung, beginnend mit der Automobilindustrie und ihren Zulieferern hinzu diversen consumer products. Die Psychoakustik kann dabei unterstützen, ein Produkt hochwertiger klingen zu lassen. Dazu beantworten wir im Rahmen der Analyse unter anderem folgende Fragen: Wie wertig klingt beispielsweise das Zufallen einer Autotür? Vermittelt das Geräusch des Auspackens eines Produkts die Qualität des Produkts? Kodiert das Geräusch die Funktionalität, kann es beispielsweise Kraft, Eleganz oder Sportlichkeit abbilden? Ist das akustische Erlebnis attraktiv?

Die Analyse vollziehen wir in drei Schritten:

STATUS – Wo steht das Produkt?

Im ersten Schritt einer psychoakustischen Analyse steht die Evaluation der Produktgeräusche. Hier werden Klänge von Mitbewerberprodukten, eigens aufbereiteten Geräuschen und von den bereits bestehenden Produkten abgehört, analysiert und beurteilt.  Dies bilden die Basis für jede positive Veränderung.

ANALYSE – Die Wahrnehmung

Wie ist der Eindruck des Rezipienten hinsichtlich der zu untersuchenden Parameter? In diesem Schritt wird analysiert, welche psychoakustischen Größen (u. a. Lautstärke, Schärfe, Rauigkeit, Schwankungsstärke) das Urteil des Hörenden maßgeblich zu Grunde liegen. In diesem Schritt werden Diese Kriterien der Psychoakustik machen den Designprozess objektiv und transparent. Zum Beispiel können leise Töne durch lautere überlagert werden und sind somit nicht wahrnehmbar, jedoch physikalisch vorhanden. Messgeräte können also nur in eingeschränktem Maße das subjektive Hören wiedergeben, weshalb eine Betrachtung aus der Perspektive der Wissenschaft und aus der des Empfindens dringend nötig ist, um die Qualität des Produktgeräusches zu steigern.

Hören - Grundlage der Psychoakustik - Schalllabor Hamburg
Hören alle dasselbe?

INTERVENTION – Optimierung

Welche physikalisch-technischen Ursachen sind für die Entstehung des Geräusches verantwortlich? Die objektiven psychoakustischen Parameter, gemessen in der Analysephase, legen den Grundstein für eine physikalische Analyse der Produktveränderung, da sie sich jeweils auf bestimmte Teile des Geräusches beziehen. Wir können nun die physikalische Wahrnehmung als Grundlage zur Konstruktion neuer, optimierter Produktgeräusche nutzen. Dieses wird in enger Abstimmung mit den Konstruierenden und Maschinenbauern durchgeführt. Auf diese Weise wird das Produkt mit Blick auf den gewünschten akustischen Effekt hin verändert und in Zusammenarbeit mit Ihnen optimiert.

(siehe technisch-physikalische Weiterentwicklung)

Psychoakustik als Antrieb für Ihr Produkt

Psychoakustik als Antrieb für Ihr Produkt

Können Sie sich eine solche Analyse für Ihr Produkt vorstellen? Gerne diskutieren wir mit Ihnen den konkreten Anwendungsfall und unterbreiten Ihnen ein Angebot. Rufen Sie uns gerne an oder informieren Sie sich über unsere Referenzen und Publikationen zum Thema Psychoakustik.