Blog

Büroakustik – Ambient Sound für zu Hause – Interview DLF Nova

Nach einer Zeit im Home-Office vermissen einige Büroangestellte offenbar den Sound ihres Arbeitsplatzes. Für die maßgeschneiderte Erzeugung von Ambient Sounds hat der Ingenieur und Sound Designer Dr. Ir. Stéphane Pigeon die Seite mynoise.net erstellt. Daher scheint auf den ersten Blick die Idee verrückt und die Perspektive der des Schalllabors genau entgegengesetzt. Hört man sich die Ambient Sounds an, fällt auf, dass diese dem optimalen “Büro-Sound”: keine informationshaltige Sprache, keine Dauertöne oder keine starken Schwankungen wie z.B. lautes Zufallen einer Tür. Hinzu kommt, dass die Sounds relativ leise zu Hause angespielt werden. Damit stellen sie im Prinzip ein Target-Sound in der Büroakustik dar. Dieser Target-Sound ist durch Planung gezielter akustischer Maßnahmen technisch auch im realen Büro umsetzbar.

Für weitere Information lesen Sie hierzu gerne den Abschnitt: Raumakustische Beratung oder rufen Sie uns gerne an!

Externe Link zum DLF Nova Beitrag: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/containern-mädchenerziehung-grundeinkommen

 

 

Veröffentlicht am 20. August 2020 in Allgemein

Schalllabor HHK unterstützt Steinberg bei Forschungsprojekt

Das Schalllabor hat im Rahmen eines Forschungsprojektes zur Nachbildung der Anschlagshand einer Pianistin bzw. eines Pianisten die in Hamburg ansässige Steinberg Media Technologies GmbH beratend unterstützt. Diese dient dem Sampling unterschiedlicher Klaviere sowie dessen Komponenten unter Berücksichtigung der Intensität des Anschlags. Die Aufgabenstellung beinhaltete dabei die Minimierung der Schallabstrahlung der Aktuatoren und somit das Einstreuen von Störschall in die Aufnahme-Mikrofone. Dieser sollte unhörbar sein.

Da dieses Projekt zeitkritisch war, erforderte die Zusammenarbeit einen sehr händischen Ansatz. Problem gelöst, erste Aufnahmen im Kasten!

Klavier mit Anschlagsaktuator und Schalldämmung
Klavier mit Anschlagsaktuator und Schalldämmung – Technische Akustik im Einsatz

Schalllabor HHK maßgeblich am Klangdesign der NIVEA PURE SKIN Reinigungsbürste beteiligt

Bei der Entwicklung der NIVEA PURE SKIN Reinigungsbürste hat die Schalllabor HHK GmbH im Rahmen des Sound Designs unterstützend beigetragen. Dabei galt es, einen dem Produkt angemessenen Klang zu realisieren.

Diese Optimierung im Bereich der Psychoakustik erfolgte nach einer gründlichen Analyse der Konstruktion, der Funktionsweise und der Eigenschaften der verbauten Komponenten im direkten Austausch mit den Konstrukteuren. Das Produktdesign wurde sowohl auf mechanischer als auch auf elektrischer Ebene optimiert, um so ohne zusätzliche Schallquellen und mit den gegeben Komponenten einen Klang zu realisieren, welcher die Wertigkeit des Gerätes in der Wahrnehmung steigert. Die Kombination von technischer Akustik und Psychoakustik war hier zielführend für ein erfolgreiches akustisches Produktdesign.

Produktvideo NIVEA PURE SKIN

 

 

Veröffentlicht am 12. September 2019 in Artikel

Zum Wohlklang – Psychoakustik im Deutschlandfunk Nova

Welche Geräusche hören wir gerne? Ein Beitrag von Rebekka Endler geht dieser Frage in einem Beitrag für Deutschlandfunk Nova nach. Dr. Hans Hansen vom Team des Schalllabor steuert die Perspektive der Psychoakustik bei. Hier der Link zum Beitrag:

https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/geraeusche-der-sound-unseres-lebens

Falls Sie Fragen zum Klang Ihrer Produkts haben oder gerne einmal über die Möglichkeiten der Optimierung informiert werden wollen, schreiben Sie uns gerne unter:  info@schalllabor-hamburg.de .

 

 

DLF Feature – The sound of silence

Ich liebe Klänge so wie sie sind. Sie brauchen nichts anderes zu sein als sie selbst. Dass sie nichts bedeuten gibt einem tiefe Freude. Die Klangerfahrung, die ich am meisten liebe, ist die Erfahrung von Stille.

John Cage in einem Feature im Deutschlandfunk von Burkhard Reinartz zum “Sound of Silence” – den Klang der Stille. Die Perspektive der Psychoakustik wurde vom Schalllabor Hamburg in diesem Feature beigetragen. Der Beitrag bewegt sich im Spannungsfeld von Musik und Akustik.

Zum Nachhören gibt es dies noch für einige Zeit im Archiv des DLF : Hier klicken.

Der Beitrag schließt an unsere Akustik Beratung an. Der allererste Schritt ist hier den Klang des Objekts anzuhören bzw. reinzuhören. Dies steht noch vor jeder messtechnischen Analyse eines Produktgeräusches. Eröffnet aber die Möglichkeit jede nachfolgende Analyse besser zu verstehen.

 

Veröffentlicht am 25. Juni 2018 in Artikel